Archive | Thriller/Krimis RSS feed for this section

Anthony Horowitz: Der Fall Moriarty

30 Dez

Da das Verfassen neuer Sherlock Holmes-Geschichten zu viel seiner Zeit in Anspruch nahm, die er gerne für das Schreiben von historischen Romanen und Abhandlungen aufgebracht hätte, versuchte Sir Arthur Conan Doyle, sich von der Pflicht zu befreien, moriarty2weitere Erzählungen rund um den Detektiv zu verfassen. So forderte er vom Strand-Magazin immer höhere Summen für weitere Geschichten, aber aufgrund des großen kommerziellen Erfolges der Detektivgeschichten konnten diese hohen Honorare jedoch bezahlt werden.

Deshalb plante Conan Doyle 1893, die Reihe mit dem Tod des Detektivs abzuschließen. Bei einem Besuch des Reichenbachfalls in der Schweiz kam ihm die Idee für die letzte Kurzgeschichte, die das Leben von Holmes beenden sollte.

Mit James Moriarty erschuf Doyle Holmes’ gefährlichsten Gegner und Alter Ego, der dem Detektiv intellektuell ebenbürtig ist, seine Pd_Moriarty_by_Sidney_PagetFähigkeiten aber als genialer Verbrecher zum Schaden der Menschheit einsetzt. In der letzten Geschichte der Anthologie Die Memoiren des Sherlock Holmes, kommt es zu einem Kampf der Kontrahenten Holmes und Moriarty, bei dem sie schließlich gemeinsam in die Reichenbachfälle bei Meiringen in der Schweiz stürzen.

Weiterlesen

Gerd Schilddorfer: Falsch

3 Mai

Von den Wirren der Oktoberrevolution 1917, über die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges 1945 bis in die Gegenwart, von Sankt Petersburg, über München, Bogota und Medellin, das Amazonas-Gebiet, Moskau und Sibirien, legt Gerd Schilddorfer in seinem ersten Solo-Roman einen Ritt durch Zeitgeschichte und über Kontinente par excellance hin.

FalschVier Männer flüchten kurz vor Ende des Krieges mit einer geheimnisvollen Fracht aus Deutschland. Sie trennen sich und gelangen schließlich nach Südamerika. Später beginnt jeder von ihnen ein neues Leben in einem neuen Land. Nur Paul Hoffmann weiß, um was es sich bei der Fracht handelte, doch der bewahrt das Geheimnis bis zu seinem unmittelbar bevorstehenden Tod und sendet drei mit kryptischen Hinweisen versehene Brieftauben auf den Weg an seine drei Kriegskameraden. Weiterlesen

Sam Eastland: Roter Zar

30 Okt

Unter dem Pseudonym Sam Eastland publiziert der amerikanische Schriftsteller Paul Watkins seine neue Detektiv-Serie um Inspektor Pekkala, die in der stalinistischen Ära der Sowjetunion angesiedelt ist und deren erster von bisher drei Teilen unter dem Titel „Roter Zar“ nun auf Deutsch erschienen ist.

Seit neun Jahren arbeitet Pekkala als Zwangsarbeiter in einem Gulag in der sibirischen Taiga, als er von Josef Stalin die Chance erhält, als Gegenleistung für seine Hilfe bei der Aufklärung der Umstände des Mordes an der Zarenfamilie und dem Aufspüren des sagenhaften Schatzes der Romanows, die Freiheit zu erhalten und die Sowjetunion verlassen zu dürfen. Weiterlesen

William Boyd: Einfache Gewitter

11 Jul

Adam Kindred ist ein vor kurzem geschiedener Klimatologe, der aufgrund

eines Verhältnisses mit einer seiner Studentinnen, das ihn seine Ehe und seine Dozentenstelle an einer renommierten amerikanischen Universität kostete, zurück nach England gekommen ist, um sich am Londoner Imperial College als Research Fellow zu bewerben. Nach seinem Vorstellungsgespräch geht er in einem italienischen Restaurant in Chelsea essen und begegnet kurz dem Immunologen Dr. Philip Wang, der versehentlich eine Akte vergisst, die Adam ihm daraufhin in Wangs Londoner Wohnung bringen will. Doch in Wangs Wohnung findet Adam selbigen mit einem Messer im Körper sterbend vor. Auf Wangs Bitten entfernt Adam das Messer und nimmt die Akte an sich. Weiterlesen

Josh Bazell: Schneller als der Tod

19 Mai

Dr. Peter Brown ist Assistenzarzt im Manhattan Catholic Hospital, einem der chaotischsten Krankenhäuser der Stadt. Dank seiner unkonventionellen Art und seines medizinischen Sachverstandes findet er immer einen Weg seinen Patienten zu helfen. Doch holt ihn in Gestalt seines Patienten Eddy Squillante seine Vergangenheit wieder ein. Dieser erkennt in Peter nämlich den ehemaligen Mafia-Killer Pietro Brnwa alias „Bärentatze“ wieder, der auf ebenso kreative Art für den Mafioso David Locarno ungeliebte Konkurrenten vom Leben in den Tod befördert hat. Dank des staatlichen Zeugenschutzprogramms bekam Peter eine zweite Chance, nicht ohne zuvor seinen ehemaligen Auftraggeber hinter Gitter zu bringen und dessen Sohn zu töten. Der Mobster Squillante lässt ihm die Wahl, sein Leben zu retten oder ihn bei seinen ehemaligen Freunden der ehrenwerten Gesellschaft zu verpfeifen. Ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Peter muss seinen Feinden entkommen und versuchen dem Mafioso Squillante das Leben zu retten. Weiterlesen

William Boyd: Eine große Zeit

19 Mrz

Auf den ersten Blick wirkt Lysander Rief, an der Ecke Augustinerstraße und Augustinerabtei  im Wien des Jahres 1913 stehend, wie ein Held. Er ist „ein auf  konventionelle Weise geradezu gutaussehender junger Mann“, glatt rasiert, gut gebaut und mit breiten Schultern, geradezu ein Dandy. Er repräsentierte eine höchst plausible Interpretation eines weltlichen, informierten und gebildeten Mannes – aber er wusste, wie schwach die Verkleidung war, wenn er auf Menschen mit echten Gehirnen gestoßen war. Weiterlesen

Ursula Poznanski: Fünf

26 Feb

Auf einer Kuhweide im Salzburger Land liegt die Leiche einer Frau, die offenbar von einem Felsen gestürzt wurde. Die LKA-Beamten Beatrice Kaspary, zweifache Mutter und frisch geschieden, wird zusammen mit ihrem Kollegen Florin Wellinger zum Tatort gerufen. Auf den nackten Fußsohlen der Leiche entdeckt Kaspary eine ungewöhnliche Zahlenkombination, bei der es sich um Koordinaten zu handeln scheint. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: